Magnetstreifenkarten

welle yellow

das Multitalent und ebenfalls preiswerter Datenträger
Plastikkarten mit Magnetstreifen

Eine Plastikkarte mit Magnetstreifen ist die einfachste und zudem preiswerteste Art eine Karte mit einem elektronischen Datenträger zu versehen. Die gespeicherten Daten sind nicht von außen einsehbar, sondern nur mit einem speziellen Kartenlesegerät abrufbar. Der Magnetstreifen ist daher mit einem magnetischen Metalloxid überzogen. Diesen gibt es in den Qualitäten HiCo (High Coercivity) im Gegensatz zu LoCo (Low Coercivity). Sie unterscheiden sich in der magnetischen Flussdichte, mit denen sie beschrieben werden können.

LOCO Magnetstreifen
( 300 Oe )
häufiger Einsatz / Standard
geringer Energieverbrauch,
gespeicherte Daten können durch äußere Magnetfeld-Einwirkungen beschädigt werden

HICO Magnetstreifen
( 2750 Oe )
hohe Sicherheit vor Datenverlust,
da versehentliches Löschen durch äußere Magnetfeld-Einwirkungen nahezu ausgeschlossen ist
Super HICO Magnetstreifen
( 4000 Oe )
höchste Sicherheit vor Datenverlust, da
versehentliches Löschen durch äußere Magnetfeld Einwirkungen nahezu ausgeschlossen ist

Vorteile Magnetstreifenkarten

  • preiswerter Datenträger
  • vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • Kodierung möglich
  • individuell mit Ihrem Layout

Wie können Magnetstreifenkarten bedruckt werden?

Es gibt verschiedene Druckverfahren mit denen Plastikkarten bedruckt werden können. Wenn wir Ihre Karten bedrucken, wird im ersten Schritt das Grunddesign im Digital- oder auch im Offsetdruckverfahren aufgebracht. Das Offsetdruckverfahren ist besonders beliebt, da es eine hervorragende Farbqualität wiedergibt und dementsprechend fast alle Layouts und Entwürfe verwirklicht werden können. Auch der Thermodruck wird oft angewendet, eignet sich jedoch eher für kleinere Kartenauflagen. Er kann ein- oder vierfarbig erfolgen und ist zudem sehr haltbar und kratzfest. Wir drucken Ihre Karten in kleinen wie auch großen Mengen, beispielsweise von 1 bis 1 Millionen Stück.

Benötigen Sie unseren Rat?

Unser Produktberatungs-Team ist gerne persönlich für Sie da!
Werktags von 8:30-17:30

Sie wissen was Sie suchen?

angebot

Hier können Sie schnell und bequem
ein Onlineangebot erhalten!
FAQ Magnetstreifenkarten
Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Standardkarten haben wir für Sie in den folgenden Reitern zusammengetragen.

Was ist eine Magnetstreifenkarte?

Eine Magnetstreifenkarte ist aus PVC oder ABS, mit einem aufgebrachten Magnetstreifen, der mithilfe eines Lesegerätes ausgelesen werden kann.

Der Magnetstreifen hat eine Höhe von 11 mm und wird 4 mm unterhalb des oberen Kartenrands oder oberhalb des unteren Kartenrands aufgebracht.

Auf dem Magnetstreifen sind drei Datenspuren vorhanden. Der Magnetstreifen nach ISO-Norm ISO 7811 verfügt über eine Speicherkapazität von ca. 1024 Bit auf drei Spuren. Auf diesen können Ziffern- und/oder Buchstabenkombinationen gespeichert werden. Die Spuren 1 und 2 sind nur für den Lesebetrieb spezifiziert, auf der Spur 3 können Daten gelesen und geschrieben werden.

Falls die Karte einen Magnetstreifen hat bitte diesen nicht im Layout anlegen! Für Magnetstreifen oder Chipkontakte werden keine Aussparungen benötigt, falls doch, so werden diese von uns durchgeführt. Es eignet sich ein neutralen Hintergrund für diesen Bereich, der mit dem restlichen Layout übereinstimmt.

Worin unterscheiden sich die Karten mit Magnetstreifen?

Die Magnetstreifen bilden eine Zeichenfolge von numerischen und alphanumerischen Daten ab.
Sie unterscheiden sich je nach Grad der Magnetisierung, d.h. nach der Widerstandsfähigkeit zur Entmagnetisierung in

  • LoCo 300oe (Low Coercitivity=niedrige Magnetisierung)
  • HiCo2750oe/HiCo4000oe (High Coercitivity=hohe Magnetisierung).

Wie werden die Daten auf dem Magnetstreifen gespeichert?

Die Speicherung von Daten auf Magnetstreifen erfolgt durch eine Hinterlegung von numerischen oder alphanumerischen Daten im Inneren des Magnetstreifens.

Es gibt drei magnetische Spuren, auf denen Daten bis 1024 Bit, verschlüsselt abgelegt werden können:

  • Spur 1 (obere Zone des Magnetstreifens) bis zu 79 alphanumerische Zeichen
  • Spur 2 (mittlere Zone) bis zu 40 numerische Zeichen
  • Spur 3 (untere Zone) bis zu 107 numerische Zeichen

Die Spuren 1 und 2 sind nur für den Lesebetrieb spezifiziert, auf der Spur 3 können Daten gelesen und geschrieben werden.

LoCo – Magnetstreifen (Low Coercivity)

  • 300 Oe (Magnetfeldstärke)
  • häufiger Einsatz / Standard
  • Geringer Energieverbrauch durch Schreib- und Lesevorgänge
  • gespeicherte Daten können durch äußere Magnetfeld-Einwirkungen beschädigt werden

HiCo- Magnetstreifenkarte (High Coercivity)

  • 2750 bis 4000 Oe (Magnetfeldstärke)
  • hohe Sicherheit vor Datenverlust
  • versehentliches Löschen durch äußere Magnetfeld Einwirkungen nahezu ausgeschlossen

Cart Item Removed. Undo
  • No products in the cart.