Karten mit Kontakt sind Karten, die im Moment des Lesevorgangs Kontakt mit dem Lesegerät haben müssen.
Sie sind mit einem Memory Chip ausgestattet. Sie enthalten einen kleinen Mikrochip, auf dem Informationen gespeichert sind.
Eine Duplizierung des Chips, die Erstellung einer Kopie des Chips bzw. ein Zugriff auf die Daten ist sehr schwierig, wenn man nicht über den korrekten PIN verfügt.

Hierbei handelt es sich – im Vergleich zum Magnetstreifen – um eine weiter fortgeschrittene und sicherere Technologie mit höherer Speicherkapazität.
Mikrochips gibt es ab 256 Byte Speicherkapazität aufwärts.


0